Melden Sie sich jetzt für unseren Webshop an,
profitieren Sie von Buonvini Vorteilen und
schließen Ihren Einkauf schneller ab.

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Magnás - Friaul

Das Unternehmen Magnás wurde von Andrea und Luciano Visintin anfangs der 70er Jahre aus Liebe und Respekt zur Landwirtschaft gegründet. In Boatina, zwei Schritte von Cormòns entfernt, realisierten die Gebrüder Visintin mit grosser Leidenschaft den Wunsch, den alten und ehrwürdigen Betrieb nach ihren Grundsätzen neu aufzubauen. Der Name Magnás garantiert durch jahrhundertealte Tradition mit Loyalität, Ehrlichkeit und Aufopferungsgeist. In dreissig Jahren unvermeidlicher Entbehrungen gelang es ihnen, ihren Landbesitz in der DOC Zone Isonzo del Friuli, einer der bevorzugten unter den vielen guten Weinlagen des Friauls, zu erweitern. Magnás besitzt dort, auf einer Höhe von 55 M.ü.M., 8 ha Weinberge. Der Boden ist lehmig, mittlerer Komposition. Der Ertrag wird auf 70 Dz/ha begrenzt.
                       
www.magnas.it/

Majolini - Lombardei

Cantina Majolini, Ome (BS)
Die Präsenz der Familie Majolini in Ome ist seit dem 15. Jahrhundert attestiert: Die Etymologie des Nachnamens wurde seltsamerweise an den autochthonen Weinstock Majolina gebunden (dieser befindet sich auf kalkhaltigem Gestein, genannt Mark oder Majolika-Kalk). Vater Valentino begann in den Sechzigerjahren mit der Kultivierung des Ruc di Gnoc, einer aussergewöhnlichen Rebsorte auf dem hohen Hügel in Ome. Die Gebrüder Majolini haben die Leidenschaft für die Weinproduktion geerbt, weshalb sie im Jahr 1981 den Weinkeller der Familie gründeten. Der entscheidende Moment traf zu Beginn der Neunzigerjahre mit dem Erwerb des wunderschönen Landteils, Campèi, im Valle in Ome, ein. Im 1995 begannen die Bauarbeiten des neuen Weinkellers, der Herrschaft über das ganze Tal. Die Architektur respektiert den Baustil der alten lokalen Weinkeller: der Baustil passt harmonisch ins Landschaftsbild, umrahmt von Majolina-Reihen. Ab dem Jahr 1981 bemühte sich die Familie Majolini, den Wert des Territoriums zu schützen und zu erhöhen, indem sie die Produktionsprozesse des Franciacorta Majolini mit grossem Respekt gegenüber der Tradition optimierte. Wer solch exzellente Weine produziert, kann und will nicht an die Quantität, sondern an die Qualität denken.                        


www.majolini.it/

Meyer Stefan - Pfalz D

Im Herzen der Südlichen Weinstraße, zu Füssen des Pfülzer Waldes befindet sich unsere Wirkungsstätte. Unser Weingut liegt direkt am Ortseingang von Rhodt, unsere Weinberge in unmittelbarer Nähe bis hinauf zum Haardtrand.


Seit nun mehr drei Generationen hat sich unsere Familie dem Weinbau versprochen. Den Grundstein für diese Lebensaufgabe legte Karl Hermann Meyer bereits 1954. Mit meiner Arbeit zolle ich auch der Leistung meiner Vorfahren Respekt und fühle mich verpflichtet, die Tradition – um meine Innovationen ergänzt – fortzuführen.


Die Reben der direkt an das Dorf angrenzenden Parzellen stehen auf Löss-Lehmböden. Nahe dem Pfälzer Wald wachsen unsere Weine auf Buntsandstein- und Kalksteinböden. Durch diese abwechslungsreichen Gesteinstypen, die unterschiedliche Voraussetzungen bieten, sowie durch das dort vorhandene Kleinklima, ist es uns möglich, die Böden mit den optimal passenden Reben zu bepflanzen. Gesunde Weinberge sind die Basis für die Qualität unserer Weine.


Bereits im Weinberg wird mit hohem Aufwand für das optimal Lesegut gesorgt. Durch naturnahe Bewirtschaftung bleibt die Rebe in einem ausgewogenen Verhältnis zwischen Ertrag und Wuchskraft: Wir verzichten auf Herbizide, die Düngung erfolgt mit Kompost und Winterbegrünung. Wir fühlen uns dem Prinzip der Nachhaltigkeit verpflichtet, um den nachfolgenden Generationen gesunde Böden und Reben übergeben zu können, aber auch um die Weinqualität zu steigern. Unsere Lagenweine werden von Hand gelesen und in Holzfässern ausgebaut. Die Weißweine reifen in kleinen 500l fassenden und großen Holzfässern. Die Rotweine werden auf der Maische vergoren und lagern zwischen 11 und 18 Monaten in großen Holzfässern und neuen Barriques.


http://www.meyer-rhodt.de/#home


 

Mezzacorona - Trentino

Die Kellereien Mezzacorona, eine grosse Weinbauergenossenschaft in Mezzocorona (Prov. Trento) gehören zur Gruppe Nosio. Die Gruppe besitzt auch Rebberge in Sambuca auf Sizilien, unter der Marke Feudo Arancio. Trotz ihrer großen Dimension weiss sich die Genossenschaft als Produzent von einfachen, sortenreinen Weinen mit unschlagbarem Preis-/Qualitäts-Verhältnis zu profilieren.
                       
www.mezzacorona.it/

Monteschiavo - Marken

Monte Schiavo entsteht 1978 als Genossenschaft und wird 1995 von der Familie Pieralisi gekauft. Sie liegt in Maiolati Spontini, unweit von Jesi. Monte Schiavo hat sich stets für konstante Qualität und authentische Produkte stark gemacht.
                       
www.monteschiavo.com/

Montevertine - Toskana

Sergio Manetti, ein waschechter Toskaner, wird 1921 in Poggibonsi geboren. Nach einem langen Aufenthalt in Mailand, kehrt er in die Toskana zurück und gründet in Castellina ein eigenes Unternehmen. 1967 kauft er das Landgut Montevertine in Radda in Chianti, 40 ha Rebberge und Wälder, 425 M.ü.M. Zehn Jahre später kommt «Le Pergole Torte» auf den Markt, eine Revolution im damaligen Chiantipanorama. Es ist der erste Wein, der ausschliesslich mit Trauben Sangiovese bereitet wird: also ein Vorfahre der «Super Tuscan». Gleichzeitig führt Sergio die Barrique ein, ebenfalls eine Innovation. Nach dem vorzeitigen Ableben von Sergio im 2000, ruht der Mythos von Monte Vertine auf den Schultern des Sohnes Martino. Eine grosse Verantwortung: die Weine von Monte Vertine haben die Weinkenner der ganzen Welt begeistert. Sergio Manetti wusste grosses Ansehen aller Weinproduzenten der Toskana zu gewinnen, ein fast sakraler Respekt für seine schillernde Persönlichkeit scheint vorhanden zu sein. Es ist ein Privileg für uns, seine Weine importieren zu dürfen.
                       
www.montevertine.it/

Mura - Sardinien

In einem idyllischen Tal, unweit von Olbia, befindet sich der landwirtschaftliche Betrieb der Familie Mura. Die Gemeinde heisst Loiri Porto San Paolo; Passanten mussten mir helfen, den versteckten Ort zu finden. Ich wurde von Marianna, der Oenologin, und Salvatore, dem Agronomen und Techniker, beides Kinder von Filippo, dem Gründer des Betriebes, herzlich empfangen. Ich befinde mich im Herzen der Gallura, wo die Rebsorte Vermentino sich besonders gut entwickelt, sodass ihr Wein 1996 die höchste Klassifikation DOCG erhielt. Der Keller ist klein und sehr funktionell, die 7 ha Rebland werden mir mit Stolz gezeigt. Die Reihen sind sauber und in perfektem Zustand. Der Boden ist hart und steinig, der Untergrund kalkig. Ein Boden, der niemandem etwas schenkt, und den nur hartnäckige Menschen, wie die Sarden, zu bearbeiten wissen.
                       
www.vinimura.it/

Murales S.R.L. - Sardinien

Warum Murales? Legt man in Gallura an, überkommt uns bewusst oder unbewusst ein enormes Gefühl der Sinnlichkeit, welches uns zwingt, die Umgebung näher zu betrachten. Das erste, was wahrgenommen wird, ist ein «MURALES», eine Welt voller Farben, welche uns fasziniert; hier entstand die Idee des Namens, welcher mit Wein in Zusammenhang gebracht wird, «farbig» (bildlich übertragen) und reich an Anregungen ist. Murales, ein Projekt unternehmerischer Natur, entstand im 2007. Es galt abzuklären, ob sich dieses Projekt für die Bedingungen des lokalen Marktes qualifizieren würde. Somit entstand der Ausdruck eines persönlichen önologischen Konzeptes, welches sich auf Umweltschutz basiert. Die ersten Weine erschienen auf dem Markt mit dem klassischen Ausdruck der typischen Rebsorten: Der Vermentino und der Cannonau, die bei der Ernte den «Effekt Murales» (reich an Inhaltsstoffen) erhalten haben. Es entsteht der Wunsch, auf diesem Territorium mit kleinen Produktionen zu experimentieren.

http://www.locandamurales.it/index.php/i-vini 

ABO LA GAZZETTA - NEWSLETTER

Ihre persönlichen Angaben werden nur im Rahmen der Buonvini Newsletter-
Verteilerliste bearbeitet. Ihre Personendaten werden unter keinen Umständen weitergegeben.

Ich stimme der Bearbeitung meiner Daten zu.