Melden Sie sich jetzt für unseren Webshop an,
profitieren Sie von Buonvini Vorteilen und
schließen Ihren Einkauf schneller ab.

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Paladin - Venetien

Die Paladin-Bosco del Merlo Weinkellereien erstrecken sich zwischen dem Veneto und dem Friaul, dort, wo die 2 regionalen Kulturen zusammentreffen und verschmelzen. Hier, der alten Strasse der konsularischen Strasse Postumia entlang und auf den Lehmböden, die sich während der letzen Vereisung durch den Fluss Tagliamento entwickelt haben, haben wir unsere Weinberge mit den neusten Weintechniken bepflanzt.  1962 beginnt die Geschichte des Betriebs mit Valentino Paladin und wachst unaufhaltsam, dank der von seinen Kindern Carlo, Lucia und Roberto erbrachten Energien. 1977 wurden die ersten Böden in Annone Veneto gekauft, auf einem Gebiet, das die Charakteristiken für einen Qualitätsweinbau hat. Der Betrieb wurde «Bosco del Merlo» genannt, ein Name, der sich auf den Geländekarten befindet, zur Erinnerung an die Eichenwälder, die es in alten Zeiten in diesem Gebiet noch gab. Die alten Weinberge des Landgutes wurden schrittweise durch neue Bepflanzungen ausgewechselt. Um diese Zwecke zu verfolgen, entstand eine nützliche Mitarbeit mit dem Istituto Sperimentale per la Viticoltura in Conegliano. Der Beginn des neuen Jahrhunderts hat noch wichtige Momente für die Geschichte des Betriebs gezeichnet. Im Frühling 2001 wurde der neue Sitz eröffnet. Die Paladin und Bosco del Merlo Weine sind bei den wichtigsten nationalen und internationalen Weinwettbewerben prämiert worden und sie werden in den berühmtesten italienischen Restaurants serviert.
                       
www.paladin.it/

Paquet Domaine de Jean-Paul Paquet & Fils - Bourgogne

Diese Geschichte begann mit meinem Großvater, einem Winzer und Küfer. Im Jahr 1955 schließlich verliessen meine Eltern Jean und Germaine ihre Geburtsregion Bresse und überquerten die Saône, um ihr Glück im Mâconnais, in der Südbourgogne zu finden. Sie begannen als Weinbauangestellte im kleinen Dorf Fuissé zu arbeiten, das inmitten der Weinregion Pouilly-Fuissé liegt. Anschließend pachteten sie 1959 ein Weingut, um 1971 endgültig auf ein kleines mit dem Namen LES VIEUX MURS zu ziehen.


So lange ich zurückdenken kann, gehört der Weinberg zu meinem Leben. Jeweils donnerstags begleitete ich meinen Vater zu den Weinstöcken. Ich liebte die Zeit der Weinlese. 1978, nach dem Tod meines Vaters, übernahm ich im Alter von 20 Jahren seine Nachfolge. 1980 heiratete ich, wir bekamen drei Kinder, zwei Töchter und einen Sohn. Mit meiner Ehefrau Monique gründete ich 1989 das Weingut FUSSIACUS und erwarb 2003 den Besitz Les GRANGES, der einst zum CHÂTEAU DE CHAINTRÉ gehörte. Diesen Namen gaben wir ihm 2009 zurück.


Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich meine Leidenschaft für die Reben und den Wein an unseren Sohn Yannick weitergeben konnte, der im September 2005 nach Abschluss seines Weinbau- und Önologie-Studiums zu uns stieß.


http://www.fussiacus.com


 

Pfitscher - Südtirol

Klaus Pfitscher lerne ich in einem Gebiet kennen, wo seit dem fernen 1400 Wein gekeltert wird. Er stammt aus der traditionsreichen Weinbauerfamilie Pfitscher. Seit 1861 pflegen sie ihre Weinberge, aber erst im 1972 begann Klaus, nach Beendigung seiner Ausbildung im Agrarinstitut von San Michele all'Adige, selber seinen Wein abzufüllen. Vorher verkauften die Pfitschers ihre Weine lose. Klaus, seine Frau und die drei Kinder, einer davon, Hannes, hat Önologie in Geisenheim studiert, gewinnen die Zuneigung des Besuchers sofort mit ihrer Sympathie und Herzlichkeit  und lassen Art und Charakter ihrer Weine vorausahnen. Die Weine sind sauber, aufrichtig, ausgewogen intensiv. Klaus sagt gerne, dass seine Weine im Rebberg, nicht im Keller, entstehen. Die Kelterung soll die Eigenschaften der Rebsorte bewahren, nicht entstellen. Wir befinden uns in Montagna, zwischen Trient und Bozen, auf der Weinstrasse des Südtirols. Pfitschers besitzen 6 ha auf einer Höhe von 200 bis 600 M.ü.M., wo Blau- und Weissburgunder, Gewürztraminer, Chardonnay, Sauvignon, Merlot und selbstverständlich der sagenhafte Lagrein durch die integrierte Landwirtschaftsmethode gepflegt werden.
                       
www.pfitscher.it/

Pojer & Sandri - Trentino

Fiorentino Sandri und Mario Pojer, zwei junge Winzer, setzten sich 1975 zusammen und gründeten eine der besten Weinkellereien des Trentino. Die Rebberge liegen auf den Hügeln von Faedo, zwischen den Tälern Etsch und Cembra. Zwischen den Rebbergen und Trento liegen rund 20 km.

www.pojeresandri.it/



ABO LA GAZZETTA - NEWSLETTER

Ihre persönlichen Angaben werden nur im Rahmen der Buonvini Newsletter-
Verteilerliste bearbeitet. Ihre Personendaten werden unter keinen Umständen weitergegeben.

Ich stimme der Bearbeitung meiner Daten zu.